Skip to main content
(c) Blickfang

Verschwinden der Parkplätze in Innsbruck geht weiter

Ort

Ort

Datum

Datum

26. September 2019

Zeit

Zeit

14:43 Uhr

In Hötting-West sollen die Schrägparkplätze zu Längsparkplätzen werden

In Hötting-West sollen die Schrägparkplätze zu Längsparkplätzen werden

Heute erfuhr die Öffentlichkeit über Uschi Schwarzls Vorhaben in Hötting-West. Auch dort sollen Parkplätze verschwinden. Die Schrägparkplätze sollen zu Längsparkplätzen umgewandelt werden, um die Pünktlichkeit der Staßenbahn zu fördern. Jedoch denkt die Verkehrsstadträtin nicht an das Gesamte.

„Eine Förderung der Pünktlichkeit der Straßenbahn ist gut und recht. Jedoch denkt Verkehrsstadträtin Uschi Schwarzl nicht weiter. Mit der Verschiebung der Parkflächen fallen für Anrainer und Besucher des Wohn- und Pflegeheim Lohbach wichtige Parkflächen weg. Ebenso fällt der Umsatz unserer Unternehmerinnen und Unternehmer, wenn nicht ausreichend Parkflächen für Kunden und Personal zur Verfügung stehen,“ argumentiert Mario Gerber, Landtagsabgeordneter und Obmann des Wirtschaftsbundes Innsbruck-Stadt.

„Eine solche wirtschaftsfeindliche Politik wird nicht nur in Hötting-West große Auswirkungen auf den Wohlstand und die Lebensqualität haben, sondern in ganz Innsbruck. Wenn immer mehr Parkplätze verschwinden und gegen unsere Unternehmerinnen und Unternehmer gehandelt wird, wird sich dies enorm auswirken. Ohne Wirtschaft funktioniert keine Stadt“, so Gerber.