Skip to main content

Sport, Wirtschaft und Politik stehen in Kitzbühel am Podest

Ort

Ort

Datum

Datum

25. Januar 2019

Zeit

Zeit

21:06 Uhr

350 UnternehmerInnen beim traditionellen Hahnenkamm-Empfang des Wirtschaftsbundes Kitzbühel

350 UnternehmerInnen beim traditionellen Hahnenkamm-Empfang des Wirtschaftsbundes Kitzbühel

Die Hahnenkamm-Rennen zählen weltweit zu den attraktivsten Sportveranstaltungen. Neben sportlichen Höchstleistungen ist Kitzbühel aber auch Schauplatz zahlreicher hochkarätiger Veranstaltungen. „Die Rennen bieten den optimalen Rahmen, um Menschen miteinander zu vernetzen und unseren Wirtschaftsstandort prominent zu präsentieren“, betont Bezirksobmann Peter Seiwald, Gastgeber des traditionellen Hahnenkamm-Empfangs des Wirtschaftsbundes Kitzbühel.

„Die Rennen in Kitzbühel haben sich über die vielen Jahre des erfolgreichen Bestehens zu einem Treffpunkt der Sonderklasse entwickelt. Diese Chance, erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer aus aller Welt kennenzulernen, ist ein wesentlicher Effekt abseits der sportlichen Wettkämpfe“, so Seiwald. Für Landesobmann Franz Hörl steht eines fest: „In Kitzbühel steht nicht nur der Sport, sondern auch die Wirtschaft und die Politik am Podest!“

Nach dem Hahnenkamm-Empfang lud Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zur „Veranstaltung „Wirtschaft im Dialog – Zukunft Fachkräfte“. Auch diese zeigte sich entsprechend dem besonderen Anlass hochkarätig besetzt. Unter anderem diskutieren Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser und der Präsident der Tiroler Industriellenvereinigung, Christoph Swarovski, vor und mit dem Publikum über dieses für Tirol und Österreich standortrelevante Thema.

Fotos: © Bettina Huber & Klickfisch