Skip to main content

Kirchbaumer zum Stellenabbau bei Tyrolean: Warnsignal für den Standort Tirol!

Ort

Ort

Datum

Datum

27. Februar 2018

Zeit

Zeit

13:11 Uhr

Rebecca Kirchbaumer bezeichnet den Stellenabbau bei Tyrolean in Innsbruck als „schrilles Warnsignal für den gesamten Wirtschaftsstandort Tirol“.

Die VP-Nationalratsabgeordnete und WK-Fachgruppenobfrau Rebecca Kirchbaumer bezeichnet den Stellenabbau bei Tyrolean in Innsbruck als „schrilles Warnsignal für den gesamten Wirtschaftsstandort Tirol“.

„Wenn hier hoch qualifizierte Jobs in Billiglohnländer verlagert werden, zeigt das mehr als dringlich, dass die finanzielle Entlastung für unsere Unternehmen besser heute als morgen erfolgen muss“, so Kirchbaumer. „Denn so lange es für Unternehmen rechnerisch attraktiv bleibt, wird das Damoklesschwert der Abwanderung auch in Zukunft über uns schweben“, befürchtet die Tiroler Nationalratsabgeordnete. Aus ihrer Sicht kann die Antwort nur in der raschen Senkung der Lohnnebenkosten und einem weiteren Entlastungspaket liegen. „Unsere Standortqualität ist und bleibt von der hohen Ausbildungs- und Produktionsqualität geprägt. Doch nur in Kombination mit guten Rahmenbedingungen für Betriebe werden diese Stärken auch zu zusätzlichen Unternehmensgründungen, Ansiedelungen und gesicherten Betriebsstandorten in unserem Land führen“, ist Kirchbaumer überzeugt. Folgen die notwendigen politischen Maßnahmen nicht, ist dies beinahe einer fahrlässigen „Einladung zur Abwanderung“ gleichzusetzen.