Skip to main content

Hörl zum digitalen Amt: Moderne Verwaltung entlastet und spart Geld!

Ort

Ort

Datum

Datum

20. März 2019

Zeit

Zeit

17:57 Uhr

Österreich Vorreiter in Europa: zeit- und ortsunabhängige Erledigung von Amtswegen

Österreich Vorreiter in Europa: zeit- und ortsunabhängige Erledigung von Amtswegen

„Mit der Vorstellung des neuen digitalen Amts setzt die Bundesregierung ein Projekt mit hoher Symbolkraft und vor allem im täglichen Leben spürbaren Vorteilen um“, zeigt sich Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl über das neue Angebot von Österreich.gv.at erfreut. Bundesministerin Margarete Schramböck habe damit schnell unter Beweis gestellt, wie man Digitalisierung nutzbringend für die Verwaltung umsetzen kann.

„Der Anspruch muss stets sein, dass Behördenwege möglichst einfach, ohne großen Zeitaufwand und kostensparend erledigt werden können. Genau das wird jetzt zur Realität und nachhaltig für eine deutliche Entlastung sorgen“, so Hörl. Das Projekt bringt somit genau dort Vorteile, wo sie von den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch den Unternehmen erwartet werden. Beispielweise kann die Wahlkarte für die anstehende Europawahl über das digitale Amt beantragt werden. „Ohne unnötige Hürden, örtlich ungebunden und jederzeit verfügbar. Damit passt sich die Verwaltung endlich den echten Lebensbedingungen von heute optimal an. Mit dem über Desktop und Smartphone abrufbaren digitalen Amt macht Österreich in Sachen moderner und ressourcensparender Bürokratie einen enormen Sprung nach vorne“, so Hörl.

--> oesterreich.gv.at