Skip to main content
v.l.n.r.: Landesobmann NR Franz Hörl, Bundesparteiobmann Sebastian Kurz, EU-Abgeordnete Barbara Thaler und WK-Präsident Christoph Walser;

Hörl: Fulminantes Ergebnis stärkt Tirol in Europa!

Ort

Ort

Datum

Datum

28. Mai 2019

Zeit

Zeit

15:04 Uhr

Wirtschaftsbündlerin Barbara Thaler erreicht 37.690 Vorzugsstimmen und zieht durch ÖVP-internes Vorzugsstimmen-System ins Europäische Parlament ein

Wirtschaftsbündlerin Barbara Thaler erreicht 37.690 Vorzugsstimmen und zieht durch ÖVP-internes Vorzugsstimmen-System ins Europäische Parlament ein

Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl zeigt sich vom Ergebnis der Tirol Spitzen- und zugleich Wirtschaftsbundkandidatin Barbara Thaler begeistert. „37.690 Vorzugsstimmen in Tirol sind ein herausragendes Ergebnis und zudem auch eine klare Bestätigung: Tirol vertraut auf die Volkspartei und deren positivem Zugang zum Thema EU.“

Dass Tirol wieder mit einem Mitglied des Europäischen Parlaments in Brüssel vertreten ist, wird in den kommenden Jahren von enormer Bedeutung sein. „Neben wichtigen grundsätzlichen Richtungsentscheidungen in der Union stehen unverändert auch Tiroler Themen auf unserer Aufgabenliste“, so Hörl, der dabei nochmals klar betont: „Selbst mitreden ist immer besser als nachträglich zu hören, was andere geredet haben. Umso mehr freue ich mich für Tirol und mit Barbara Thaler über diesen großartigen Erfolg, der auch die Rolle des Wirtschaftsbundes und damit der Tiroler Unternehmerinnen und Unternehmer weiter stärken wird!“